Fahne des WCH
 


 
wir über uns

Gegründet am 01.02.1932 kann der WCH bereits auf eine langjährige und bewegte Vergangenheit zurückblicken. Doch trotz dieser langen Zeit prägen Gemeinsinn und Sportbegeisterung auch heute noch mit ungebrochener Vitalität die Geschehnisse auf dem Vereinsgelände.

Zunächst wurde auf dem Gelände Hennigsdorfer Straße 35 in Berlin-Heiligensee begonnen, Wasserwandern zu betreiben. Mitte der dreißiger Jahre konnte durch die Anpachtung einer Wiese in der Nähe Hohen Neuendorfs sogar ein Zeltplatz, genannt "Schwalbengrube", geschaffen werden, der zum regelmäßigen Fahrtenziel an den Wochenenden wurde und Gelegenheit zu manchem Fest und Spiel gab. Durch den 2. Weltkrieg kam das Vereinsleben weitgehend zum Erliegen und wurde im wesentlichen erst 1947 wieder aufgenommen.

Im März 1954 erfolgte dann der Umzug auf das Grundstück Hennigsdorfer Straße 87/89, das bis heute unsere Heimat ist. Aus dem nur aus den Außenmauern eines Rohbaus und einer hölzernen Lagerhalle bestehenden, im Übrigen in "natürlichem" Zustand befindlichen Gelände wurde mit dem außerordentlichen Engagement der Mitglieder im Laufe der Zeit ein ansehnliches Vereinsgrundstück geschaffen, auf dem sich die Mitglieder wohl fühlen.

sog. Nissenhütten

Seit 1971 wurde auch die Aufstellung von Wohnwagen auf dem Vereinsgelände zugelassen. Eine Entscheidung, die das Vereinsleben und das Erscheinungsbild des Clubs bis heute prägt.

Ab 1955 wurde aber auch der sportliche Betrieb wieder verstärkt und es konnten in der Folgezeit beachtliche Erfolge auf verschiedenen Regatten erzielt sowie Wanderfahrerabzeichen erpaddelt werden. In der Erkenntnis durch die Zusammenfassung der im Rennsport vorhandenen Kräfte der Heiligenseer Kanuvereine die sportlichen Erfolge erhöhen zu können, wurde am 10.04.1973 die Rennsportgemeinschaft KVH (Kanu-Vereinigung-Heiligensee) unter maßgeblicher Beteiligung des WCH gegründet und zugleich richtungsweisendes Neuland betreten. In den folgenden Jahren konnten so zahlreiche Erfolge bei Deutschen, Norddeutschen und Berliner Meisterschaften erzielt werden.

Neben dem Rennsport hatte jedoch der Wandersport zu jeder Zeit seinen festen Platz bei den sportlichen Aktivitäten unserer Mitglieder. Seit über zwei Jahrzehnten ist der WCH regelmäßig alle zwei Jahre Austragungsort der Heiligenseer Jugendregatta und obgleich gegenwärtig kein aktiver Rennsport vom WCH betrieben wird, ist der Verein in vielerlei sportlicher Hinsicht aktiv (vgl. Aktivitäten).


Jörn Strehlow
Link zum LKV Berlin e.V.  
Angaben zum Haftungsausschluss und zum Impressum erhalten Sie hier in einem neuem Fenster
Email an den Webmaster © 2008 Wassersportclub Havel e.V.